Joomla ist seit September 2021 Final auf dem Markt und der Umstieg von der 3er-Version auf die neue 4er Version bedeutet auch einen kompletten Umstieg der Technik hinter der Webseite.

Als Empfehlung kann ich derzeit nur geben, dass man ein Update auf die Version 4 genau ausarbeiten muss. Ein einfaches Upgrade der alten Oberfläche auf das neue Framework ist nicht möglich. Das sieht man auch, schon wenn man sich in Joomla 3.9 einmal anschaut welche Module oder Plug-ins der alten Version in der neuen Version funktionieren und welche bei einem Upgrade Probleme machen. In der Regel wird man hier sehr viele Module oder Plug-ins sehen, die nicht sofort umgestellt werden können.

Ein weiteres Problem sind die Lieferanten der Templates, die mit dem neuen Joomla 4 Framework noch überfordert sind und keine neuen Templates oder Plug-ins zur Verfügung haben. Weiterhin ist auch zu beobachten, dass viele Programmierer zum Beispiel Joomla Shine den Sprung auf Joomla 4 nicht mehr schaffen oder nicht bereit sind eine Entwicklung dafür aufzubauen.

Deshalb ist mein Tipp momentan einmal abwarten und schauen wie beziehungsweise wann sich der Markt der Templates, Plug-ins und Module für Joomla 4 soweit gefestigt hat, dass wieder ein guter Wettbewerb stattfindet.